Rush Hour 2

Inspector Lee und Detective Carter wollen mal so richtig ausspannen und in Hongkong Urlaub machen. Doch eben dort kommen bei einer Bomben-Explosion zwei US-Zollbeamte, die einem Geldfälscher-Ring auf der Spur waren, ums Leben. Das weckt sofort den Jagdinstinkt Lees und bald verdächtigt er den Triaden-Chef Ricky Tan, Drahtzieher des Verbrechens zu sein. Vorbei ist's mit den geplanten Besuchen bei den zarten Masseusen und stattdessen gibt's ordentlich Tritte von zweibeinigen Geheimwaffen wie etwa Tans Leibwächterin Hu Li... Über 250 Millionen Dollar spielte 1999 der erste "Rush Hour" ein, an dem die Handlung des Nachfolgers nahtlos anschließt. Chan, der in "Jackie Chan, der Meister mit den gebrochenen Fingern" 1971 sein Kameradebüt gab, vollführte darin erstmals neben Chris Tucker seine akrobatischen Leibesübungen. Auch diesmal gibt es ein Feuerwerk von witzigen Einzeilern und furios choreographierten und umgesetzten Kampfkunst-Sequenzen. Bis hin zu den witzigen Outtakes im Abspann ein kurzweiliges Actionvergnügen für die große Genregemeinde.