Wilde Kreaturen - Wenn Kuscheltiere Amok laufen

Die spannende zweiteilige Dokumentation "Wenn Kuscheltiere Amok laufen" zeigt Filmaufnahmen schockierender Beispiele von Haustieren oder dressierten Tieren, deren animalische Instinkte die Kontrolle übernommen haben. Sicher: Die grosse Mehrheit der Haustiere lebt friedlich mit ihren Herrchen und Frauchen zusammen. Sie geben ihnen Liebe und Freundschaft. Aber so sanftmütig manche Tiere wirken mögen - ihre Instinkte, sich wirksam zu verteidigen oder effektiv Beute zu machen, verlieren sie niemals ganz. Ähnlich wie Menschen reagieren Tiere unter Stress oder in Gefahr anders als unter normalen Umständen. Wenn sie gar misshandelt oder unzureichend trainiert werden, werden sie zu einer ernsten Bedrohung, ohne dass sie etwas dafür können. Ein Mann verliert die Kontrolle über seine Pit Bulls, die daraufhin einen dreizehnjährigen Jungen jagen; dem Polizisten, der dem Kind zu Hilfe eilt, bleibt nur eine Option, als der Hund sich in das Bein des Jungen verbeisst. Feuerwehrmänner versuchen, einen Hund vor dem Ertrinken zu retten; am Ende sind sie es, die Hilfe benötigen. Ein fünf Tonnen schwerer Elefant attackiert plötzlich einen Wärter im Zoo. Ein sanftmütiger Killerwal geht eines Tages auf seinen Trainer los. Ein Zirkus-Elefant läuft Amok, während Kinder auf seinem Rücken reiten. Bei seiner Alligatoren-Show steckt der Veranstalter einmal zu oft seinen Kopf in das offene Maul eines Reptils. Die Dokumentation "Wenn Kuscheltiere Amok laufen" zeigt nicht nur solche dramatischen Szenen, sondern erklärt auch, warum diese Tiere auf Menschen losgehen. Nach Angaben der "Humane Society of the United States", der grössten Tierschutzorganisation weltweit, werden in den USA jährlich bis zu fünf Millionen Hunde-Attacken registriert. Einige davon mit tödlichem Ausgang. In der Regel, weil die Eigentümer ihre Tiere nicht im Griff haben. Die Sendung macht deutlich, wie wichtig die Beziehung zwischen Mensch und Tier ist. Und sie stellt klar, warum Herrchen oder gar Trainer unverantwortlich handeln, wenn sie ihre Tiere wie Menschen behandeln. Wer gesehen hat, wie Kuscheltiere Amok laufen können, wird den Familienhund mit ganz anderen Augen sehen.